Regionaltauschtag mit Werbeschau der Offenen Klasse am Samstag, dem 06. April 2019 (von 9.00 bis 16.00 Uhr) im "Stadtjugendheim" (CoJe - Coburger Jugendeinrichtung), Rosenauer Straße 45, 96450 Coburg. Thema der Veranstaltung: Der 200. Geburtstag des Prinzen Albert von Sachsen-Coburg-Gotha, gebürtig: "Seine Durchlaucht Prinz Franz Albert August Karl Emanuel von Sachsen-Coburg-Saalfeld, Herzog zu Sachsen (* 26. August 1819 auf Schloss Rosenau, Herzogtum Sachsen-Coburg-Saalfeld; + 14. Dezember 1861 auf Windsor Castle, Berkshire) und seiner Gemahlin Victoria, britische Königin (Queen) und Kaiserin von Indien (* 24. Mai 1819 in Kensington Palace, London, + 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wright). 1840 heiratete Albert seine Cousine Victoria und hatte bis zu seinem Tod 1861 erheblichen Einfluss auf seine Ehefrau und die Entwicklung der britischen Monarchie. Ab 1857 trug er den Titel Prince Consort (Prinzgemahl).

 
Allgemeine Themen:
Vorstellung: Verein Coburger Briefmarkensammler von 1903 e. V. (in seiner sozialen und kulturellen Entwicklung)
Interessiert ?
T e r m i n e
Presse und diverse Veranstaltungen
Die Coburger Sonderstempel (die ersten beiden Sonderstempel erschienen zur Festungsweihe mit Heimatfest in Coburg am 6. bis 8. September 1924) sowie das in die Philateliegeschichte eingegangene "Coburger Provisorium")
Die Coburger Postgeschichte bis zum bayerischen Anschluss - sowie in Zeiten der Vorphilatelie: Am 26. Mai 1687 erteilte Herzog Albrecht die Einrichtung einer Schnellpost von Judenbach-Coburg-Nürnberg und die Eröffnung eines Postamtes in Coburg
"125 Jahre Coburger Convent", die Coburger Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost 1993
DIE COPHILA '88
" Der Gleußener Poststreit " - Ein Bericht von R. Staudenraus, Postamtmann in Coburg
Der Verzicht auf die staatliche Souveränität Coburgs durch die Volksabstimmung am 30. November 1919
Otto der Große (Erster deutscher Kaiser) ~ In Bezug aus der Coburger Perspektive
Thematik: "Das Tschibo-Projekt am Mount-Kenya" - In Einbingung der Philatelie zur Unterstützung durch Finanzierung - (Kenianischer Kaffee ist einer der besten der Welt.)
"Schöne Frauen" ~ Thematik für den Ansichtskarten- und Autogrammsammler
Die Coburger Bildpostkarten von 1933-1994
Thema der Ausstellung 2016: "Königin Richeza von Polen geb. Prinzessin von Lothringen, auch Statthalterin von Saalfeld und Coburg. 960 Jahre erste urkundliche Erwähnung von Coburg"
Thema der Ausstellung 2017: "Martin Luther auf der Veste Coburg" und "500 Jahre Thesenanschlag"
Thema der Ausstellung 2018: "Zum Gedenken an den 200. Geburtstag Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg-Gotha"
Die Benedikt-Phila 2016 zur 1200 Jahrfeier der Benediktinerabtei Münsterschwarzach
Coburg: Das Digitale Stadtgedächtnis 2017 - Teil 8 - in der Thematik mit unserem Verein und der hiesigen Postgeschichte
Linkliste
Gästebuch
Kontakt
Landkarte
 

Die Benedikt-Phila 2016 zur 1200 Jahrfeier der Benediktinerabtei Münsterschwarzach







Die "Briefmarkenwelt" traf sich am ersten September-Wochenende in der Abtei in Münsterschwarzach mit der größten Ausstellung in diesem Jahr in Bayern und zwar zur "Benedikt Phila '16". In 826 Rahmen - die Größe beträgt jeweils einen Quadratmeter (inliegend in der Regel 16 DIN A 4 - Tafeln) - wurde Philatelie in den verschiedensten Abteilungen gezeigt. Beteiligt waren Sammler und Besucher aus ganz Deutschland. Die Deutsche Post AG befand sich mit vier Sonderstempeln vor Ort. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "be open", mit dem auch das Jubiläum der Abtei Münsterschwarzach begangen wurde. Weiterer Schwerpunkt war das Missionsprojekt "Hoffnung pflanzen". Das Organisationsteam hatte dazu zwei Marken Individuell gestaltet. Während der drei Tage konnten Besucher diese Briefmarken kaufen und damit die Abtei unterstützen. Gefördert wurde diese Aktion durch die Deutsche Post AG und das Auktionshaus Christoph Gärtner.







In seinem Grußwort lobte der 1. Vorsitzende des Landesverbands Bayerischer Philatelisten-Vereine e. V. und Präsident der Alpen-Adria Sektion International, Veranstaltungsleiter Ludwig Gambert, die hervorragende Vorbereitung dieser Veranstaltung seitens der Verantwortlichen in der Abtei, aber auch die vorbildlich harmonische Zusammenarbeit bezüglich 'unseres' philatelistischen Beitrags als Garanten für ein Fest, von dem man noch nach Jahren sprechen wird. Schirmherr Abt Michael Reepen wünschte der Briefmarkenausstellung aus Anlass des 1200-jährigen Jubiläums der Abtei Münsterschwarzach viel Erfolg und den Besuchern viel Freude an den Exponaten. Wilfried Schön, 1. Vorsitzender des Vereins für Briefmarkenkunde Würzburg von 1880 e. V. war Ausstellungsleiter, dazu kam die Sammlergilde St. Gabriel mit ihrem 1. Vorsitzenden Franz-Josef Kampmeyer. Aufgelegt wurden vier Sonderstempel.

Unser Verein Coburger Briefmarkensammler von 1903 e. V. wurde durch Joachim Eichhorn vertreten, in der Ausstellung (Rang 2) wurde das Exponat (7 Rahmen) "Die Coburger Postgeschichte bis 1945" gezeigt, welches mit Vermeil prämiert wurde.
 
 
 
 
 

* * * * * * *
 


 

 














Außer dem Wettbewerb :

Im Wettbewerb German Team Challenge waren mit je 5 Exponaten vertreten: Ratisbona Regensburg, Märkische Sandmänner - Briefmarkenfreunde Bernau, Berlin-Brandenburg- Berliner Philatelisten Club von 1888, Nordlichter - Schwarzenbek, Mittelrhein - Neuwied + Siegburg + Trier, Team Wittekind - Briefmarkengilde Wittekind Herford, Die zackige Ostalb - Briefmarkenfreunde Heidenheim, Wir aus Nordwest - Bersenbrück + Leer + Verden, Sachsen - Schwarzenberg, Haldensleber Roland - Haldensleben.

Die Sammlergilde St. Gabriel stellte in ihrer Sonderschau 11 Exponate mit insgesamt 51 Rahmen aus.

* * * * * * *

Nachfolgender Artikel stammt aus den Landesverbandsnachrichten, Aktuell Heft 3/327, November 2016:

















* * * * * * *





* * * * * * *

 
Veranstaltungs-Informationen für den interessierten Sammler- und Ausstellungsfreund : 9.-10.3.2019 - 96465 Neustadt b. Coburg, 30. Grenzlandtauschtage, 30 Jahre offene Grenze, Mehrzweckhalle, Heubischer Straße, Ausstellung der Offenen Klasse, Erinnerungsbelege, 9.3. von 9-17 Uhr; 10.3. von 8-16 Uhr. Ansprechpartner: Burkhard Grempel, Tel. 09568/3001256, Fax 7758, sub@necnet.de - - - 25.11.2018 von 9 bis 14 Uhr, Briefmarkensammler-Verein Lichtenfels e. V.: Große Sammler- und Händlerbörse mit Briefmarkenwerbeschau. Veranstaltungsort: Peter J. Moll Halle (TSV Staffelstein), Georg - Herpich - Platz 6, 96231 Bad Staffelstein. Bewirtschaftung während der Börse! - 13./14.10.2018, Samstag von 9 bis 16.00 Uhr: 42. Oberfrankentauschtage der Briefmarken- und Münzfreunde Oeslau und Umgebung e.V., Kulturförderverein Rödental, Großer Briefmarkentauschtag mit Werbeschau in der Domäne der Stadt Rödental, Kronacher Straße 2. - Händlerstände und Tauschtische für Briefmarken, Ansichtskarten, Münzen, Historische Belege. - - - 01.06.2018, Freitag, Jahrestreffen der ArGe (Bundesarbeitsgemeinschaft) Pfadfinder mit Pfadfinder-Philatelie, Werbeschau von 10 - 17Uhr im Landhotel Steiner, Hauptstraße 5, in Großheirath bei Coburg. Es stehen auch Tauschtische zur Verfügung. Ab 20 Uhr gibt es einen Vortrag: "Deutsche Jugendbewegung - auch philatelistisch". Am Samstag folgend ist für die Teilnehmer ein Kulturteil im Rahmen einer Stadtführung durch Coburg vorgesehen. Am Nachmittag folgt für die ArGe-Mitglieder die Hauptversammlung. Zu diesem Jahrestreffen der ArGe Pfadfinder (vom 31. Mai bis zum 3. Juni) wird eine Sonderganzsache herausgegeben. Kontakt: Gottfried Steinmann, Tel. 09332/9124 oder 09321/5013. - - - 10.03.2018, Samstag von 9.00-17.00 h und Sonntag, den 11.03.2018 von 8.00 - 16.00 h: 29. Grenzlandtauschtage und Ausstellung mit Sonderausstellung "Ende des I. Weltkriegs", in Neustadt bei Coburg in der Mehrzweckhalle "An der Heubischer Straße". Limitierte Sonderumschläge sowie gut Essen und Trinken. - - - 26. November 2017 von 9 bis 14 Uhr, Briefmarkensammler-Verein Lichtenfels e. V. Große Sammler- und Händlerbörse mit Tauschgelegenheit und Briefmarken-Werbeschau. Veranstaltungsort: Peter J. Moll Halle (TSV Staffelstein), Georg-Herpich-Platz 6, 96231 Bad Staffelstein. Bewirtschaftung während der Börse. - - - 11. bis 12. November 2017: "FRANKENPHILA 2017" in der Karl-Diehl-Halle, Geschwister-Scholl-Platz 2, 90552 Röthenbach a. d. Pegnitz. Wettbewerbsausstellung im Rang 3. Die Ausrichtung und Organisation ist den Briefmarken- und Münzfreunden Lauf und Umgebung e. V., dem Philatelisten Klub 1891 Nürnberg e. V. und der ARGE Thematische Philatelie Bayern e. V. übertragen. Ausstellungsleiter ist Herr Klaus-Peter Binanzer, Sulzbacher Straße 16, 90518 Altdorf. Einteilung der Exponate (Ausstellungsklassen): 1. Ländersammlungen bis 1945/nach 1945; 2. Postgeschichtliche Sammlungen bis 1945/nach 1945; 3. Ganzsachensammlungen bis 1945/nach 1945; 4. Luftpostsammlungen bis 1945/nach 1945; 5. Thematische Sammlungen, 6. Ansichtskarten - Sammlungen, 7. Literatur. Aufbau der Exponate erfolgt am Freitag, dem 10. November 2017 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr. - - - 07.-08.10.2017: Rödental/Oeslau, Briefmarkenschau und Tauschtag. Briefmarken- und Münzfreunde Oeslau und Umgebung e. V. "41. Oberfrankentauschtage", 7.10. von 10-16 Uhr, 8.10. von 9-14.00 Uhr, in der Domänenhalle am Bahnhof, Kronacher Straße. Veranstaltungsleiter: Bernd Schneider, Kronacher Straße 11, 96472 Rödental (Tel. 09563-1219, Fax: 09563-4831), E-Mail: schneider-roedental@t-online.de. - - - - - - - Nachlese: Am 2. bis 4.9.2016 findet im Egbertgymnasium, in der Turnhalle und Pausenhalle, der Abtei Münsterschwarzach, Schweinfurter Straße 42, 97359 Münsterschwarzach, die "Benedikt-Phila 2016" statt, eine Briefmarken-Wettbewerbsausstellung mit internationaler Beteiligung im Rang 2 und 3. Dazu kommt im Wettbewerb die Jugendklasse und die zweite Runde im Gruppenwettbewerb BDPh "German Team Challenge". Die Eröffnung ist am 2.9.16 um 11 Uhr. Im Rahmen dieser Veranstaltung erfolgt auch die Präsentation und Übergabe der Sonderbriefmarken "1200 Jahre Benediktinerabtei Münsterschwarzach" und "Tag der Briefmarke - Liebesbriefe" durch den Staatssekretär Herrn Werner Gatzer an Abt Michael bzw. an den Präsidenten des BDPh, Herrn Uwe Decker. Ausstellungsleiter ist Herr Dipl. Ing. Wilfried Schön, Am Silberbach 1, 97359 Schwarzach. Veranstalter sind der Landesverband Bayerischer Philatelistenvereine e. V., die Sammlergilde St. Gabriel e. V. und der Verein für Briefmarkenkunde Würzburg von 1880 e. V. Die Ausrichtung und Organisation ist dem Verein für Briefmarkenkunde Würzburg von 1880 e. V. übertragen. - Einteilung der Exponate (Klassen): 1. Länder-Sammlungen bis 1945 / nach 1945; 2. Postgeschichtliche Sammlungen bis 1945 / nach 1945; 3. Ganzsachen-Sammlungen bis 1945 / nach 1945; 4. Luftpost-Sammlungen bis 1945 / nach 1945; 5. Thematische Sammlungen; 6. Ansichtskarten-Sammlungen; 7. Literatur; 8. Fiskalphilatelie; 9. Astrophilatelie. ~+~+~+~+~+~+~+~+~+~+~
"Viel Glück und Erfolg beim Jagen und Sammeln." - DER SAMMLER : Egal ob Groß; Egal ob Klein, so vieles passt in eine Sammlung rein. Es gibt so viele schöne Sachen, gesammelt wird in aller Welt, mal für viel; mal auch für wenig Geld. Der Sammler muss es nur besitzen, manch einer würde es sogar stebitzen. Und hat er der Begierde Objekt, wird es oft dann gut versteckt. Ein Anderer kommt nicht darum herum, muss zeigen seine Schätze dem Publikum. Die Präsentation macht stolz ihn; Ohne Frage, das Ganze nennt dann sich Vernissage. So steigt des Sammlers Glück, mit jedem neu erworbenen Stück. Und weiter jagt er nach den Wunschobjekten sein Ganzes Leben, so ist es nun mal bei richt'gen Sammlern eben. Doch auch wenn er hofft, dass er jetzt schon alles hätt, so ist die Sammlung zumeist nie ganz komplett. Und hast du Sammler auch gefüllte Truhen, Schränke, Bände, gedenke stets auch an dein Lebensende. Deshalb Sammler, dass sag ich ausdrücklich dir, stirbst zu dereinst, die Sammlung, die bleibt hier. Denn sogleich nach deinem Sterben, da warten schon zum Verkauf die Erben. Ja selbst die Pharaonen mit ihren Jenseitsgaben, wurden schliesslich wieder ausgegraben. Jedoch gedenke tröstlich nicht zuletzt, du sammelst ja für dich und jetzt. (c) Robert Büchner 2017 (Aussteller).
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Zusammenkünfte des Vereins Coburger Briefmarkensammler von 1903 e. V. jeden ersten und dritten Dienstag im Monat (außer August) im Münchner Hofbräu, Kleine Johannisgasse 8 in Coburg ab 19.15 Uhr, Gäste sind herzlich willkommen. (Siehe im genaueren die Rubrik "Termine" in der vorstehenden Aufstellung links). Zweimal im Jahr veranstalten wir Vereinsauktionen für unsere Mitglieder mit interessanten Einlieferungen (Gäste willkommen). Vollmitglieder erhalten gratis regelmäßig jeden Monat das Magazin des Bundes Deutscher Philatelisten "philatelie" sowie erscheint dreimal im Jahr das Magazin "LV-Aktuell Verbandsnachrichten" vom Landesverband Bayerischer Philatelisten-Vereine e. V. im Bund Deutscher Philatelisten e. V. (BDPh). Vollmitglieder können bei nationalen und internationalen Rang-Wettbewerbsausstellungen (Rang 1 - 3) teilnehmen, um durch die Bewertung der Preisrichter Auszeichnungen für ihre Exponate durch Medaillen und Pokale zu gewinnen.